Chaletdorf Obsteig

Unter TO4 der Gemeinderatssitzung  vom 26. 07. diskutierte der Gemeinderat eine etwaige Änderung des Flächenwidmungsplans   im Bereich der Grundstücke Nr. 4223, 4224 und 6000. Dem Gemeinderat liegt für diese Grundstücke ein Projekt zur Errichtung eines Chaletdorfes  vor. Planer ist Architekt Dipl.-Bauing. Wolfgang Tomaschko, Projektbetreiber RA Dr.  Markus Knoll.

Im Sinne der Gemeinde Obsteig muss die Widmung sicherstellen, dass kein anderes als das vorgestellte Tourismusprojekt an dieser Stelle verwirklicht werden kann. Hierzu muss der Antrag auf Umwidmung vom Grundbesitzer erfolgen und über einen  privatrechtlichen Vertrag Schallschutzmaßnahmen vereinbart werden. Die entsprechende Beschlussfassung wurde bis auf weiteres ausgesetzt.

„Schlafende Polizisten“ sorgen für Aufregung

BM Hermann Föger sah sich bei der letzten Gemeinderatssitzung scharfer Kritik durch einige Gemeinderäte  der Listen Bauern für Obsteig und  http://www.liste – obsteig. at ausgesetzt.

Hermann Föger hatte vor kurzem in Absprache mit der örtlichen Polizei die Errichtung dreier Schwellen („schlafende Polizisten“) im Bereich Gasthof Arzkasten angeordnet. Ziel der Maßnahme war es, eine deutliche Geschwindigkeitsreduktion der vorbeifahrenden Autos zu erreichen. Föger räumte in seinem Bürgermeisterbericht ein, dass er diese Anordnung  eventuell übereilt erlassen habe, da die Schwellen für einige Verkehrsteilnehmer unter Umständen  auch Nachteile mit sich brächten. Der Bürgermeister wurde aufgefordert, einen Kostenvoranschlag für einen Rückbau der Schwellen einzuholen.

 

Da die Ausgaben für die Schwellen budgetär bedeckt sind und keine Kompetenzüberschreitung von Seiten des Bürgermeisters vorlag erscheint die Heftigkeit der Angriffe überzogen und der Sache wenig dienlich.

TGO – Gemeindeordnung 2001 – TGO, Tiroler
  • §50TGO Aufgaben des Bürgermeisters
(1) Der Bürgermeister führt die Geschäfte der Gemeinde. Ihm obliegt die Entscheidung in allen Angelegenheiten, die nicht einem anderen Gemeindeorgan übertragen sind. Der Bürgermeister kann jedoch in jeder Angelegenheit des eigenen Wirkungsbereiches der Gemeinde die Meinung des Gemeinderates einholen…
  • §51 TGO Entscheidung in dringenden Fällen
Der Bürgermeister kann in jenen Fällen, in denen wegen Gefahr im Verzug das zuständige Gemeindeorgan nicht rechtzeitig einberufen werden kann, die Angelegenheit allein entscheiden. Die Entscheidung ist ohne unnötigen Aufschub dem zuständigen Gemeindeorgan zur nachträglichen Kenntnisnahme und Genehmigung vorzulegen…
  • §54 TGO Befugnisse in Notstandsfällen
TGO – Gemeindeordnung 2001 – TGO, Tiroler

(1) Der Bürgermeister kann im Rahmen der Gesetze und Verordnungen des Bundes und des Landes auf dem Gebiet der örtlichen Sicherheitspolizei die zur Abwehr unmittelbarer Gefahren für das Leben oder die Gesundheit von Menschen oder die Sicherheit von Sachen erforderlichen allgemein verbindlichen Anordnungen treffen. Besteht die Gefahr, dass eine unaufschiebbare Maßnahme vereitelt oder unterlassen werden könnte, so ist er im erforderlichen Umfang zur Erlassung sofort vollziehbarer einstweiliger Verfügungen berechtigt…

Chronik 4.0

Lukas Greuter, Michael Oblasser und Thomas Schönsleben präsentierten gestern abend am IT-Kolleg Imst ihre Diplomarbeit „Digitalisierung einer Chronik – Die moderne Dorfchronik“.  Betreut wurden sie bei dieser anspruchsvollen Aufgabe durch  ihre Lehrer DI Michael Gamper und DI Helmut Meinschad. Externer Kooperationspartner war die Gemeinde Obsteig mit Ansprechpartnerin GR Mag. Sabine Ortner.

In enger Kooperation mit dem Chronikteam Obsteig entstand ab Projektbeginn am 27.10. 2017 ein Produkt, das neue Wege im Chronikwesen beschreitet.  Die Community-basierte Webplattform der Obsteiger Chronik  ( Chronik zum Mitmachen )  dient dazu, Interessierten den Zugang zur Chronik zu erleichtern.  Mit  Quizfragen, Zeitleiste und Fotoalben sollen Besucher der Webseite für unsere dörfliche Geschichte begeistert werden.  Über ein einfaches Formular wird aber auch die Möglichkeit geboten, Geschichten und Bilder direkt beizusteuern und so die Chronik mitzuschreiben.  Eine Volltextsuche ermöglicht das rasche Auffinden von Personen und Fakten.

Präsentation digitale Chronik 3.jpg

BM Hermann Föger zeigte sich beeindruckt vom neuen Webauftritt der Chronik Obsteig.

Die neue Webseite https://www.chronik-obsteig.at geht voraussichtlich am 26. 07.  online.