Martinsklause. Bebauungsplan

Die Fa. CARISMA Wohnbau GmbH plant auf dem Gelände der ehemaligen Martinsklause eine Wohnanlage zu errichten .

Die Erlassung eines Bebauungsplanes war zur Sicherstellung einer harmonischen Gesamtentwicklung insbesondere im Hinblick auf die Erhaltung eines harmonischen Orts- Strassen- und Landschaftsbildes erforderlich.  In einer Arbeitssitzung mit unserem Raumplaner hatte man sich darauf verständigt, im Sinne eines ansprechenden Erscheinungsbildes drei Baukörper mit Satteldach in dieser für das Dorfzentrum sensiblen Lage zu ermöglichen, ohne für den Projektbetreiber durch eine Vielzahl von Auflagen eine wirtschaftliche Realisierung des Vorhabens von Anfang an zu behindern.

Die Erschließung des Areals muss im Westen erfolgen, ausreichende Abstellplätze sind zu errichten. Letzteres nicht zuletzt deshalb, um das Ausweichen auf die angrenzenden Gemeindeparkplätze zu verhindern. Eine entsprechende Planänderung wurde dem Gemeinderat vorgelegt.

Und dann kam Corona ….

Da in die vierwöchige Auflagefrist des Bebauungsplanes die Quarantäneverordnung aller Tiroler Gemeinden fiel und es dadurch für die GemeindebürgerInnen schwierig gewesen wäre von ihren Einsichtsrechten Gebrauch zu machen, war das Auflageverfahren noch einmal durchzuführen. Der Bebauungsplan ist deshalb von 15. 04. 2020 bis 13. 05. 2020 nochmals zur öffentlichen Einsichtnahme aufgelegen. Es sind keine Stellungnahmen dazu in der Gemeinde eingelangt.

In seiner gestrigen Sitzung beschloss der Gemeinderat der Gemeinde Obsteig einstimmig die Erlassung des von DI Dr. Erich Ortner ausgearbeiteten Bebauungsplanes.

https://www.carisma-immobilien.at/

Parkplatz Arzkasten

Auf vielfachen Wunsch der Bevölkerung wird es nun doch die Möglichkeit von Jahreskarten für das Parken am Arzkastener Parkplatz geben.

Für das restliche, heurige Jahr beträgt die Jahresparkgebühr € 20. Die Jahreskarte wird jeweils auf ein Autokennzeichen ausgestellt.

Gäste mit Gästekarte können den Parkplatz ebenfalls nutzen. Hier leistet der TVB einen jährlichen Pauschalbetrag an die Gemeinde. Über die Höhe diese Betrags wird noch verhandelt.

Ferialpraktikum

Für die Pflege der öffentlichen Grünflächen sucht die Gemeinde Obsteig eine(n) Ferialpraktikanten/in.

Die Aufgaben umfassen das Mähen und Pflegen der Grünflächen der Gemeinde Obsteig sowie Hilfstätigkeiten für die Bauhofmitarbeiter.

Die Entlohnung erfolgt auf Basis eines Dienstvertrages nach freier Vereinbarung für Praktikums- bzw. Ferialarbeitskräfte und beträgt € 1.500,- brutto monatlich

Bei Interesse bitte melden.

Bewerbungen sind schriftlich, mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs- und Dienstzeugnissen u. dgl. bis spätestens 30. Juni 2020 beim Gemeindeamt der Gemeinde Obsteig, Oberstrass 218, 6416 Obsteig, bzw. per E-Mail unter qemeindeobsteig.tirol.gv.at einzubringen.