… die Qual der Wahl

Langsam aber sicher sickern immer mehr Details zur bevorstehenden Gemeinderatswahl am 27. Februar durch.

Heute präsentierten die Listen „Bauern für Obsteig“ und „Für Obsteig“ auf Facebook ihre beiden Kandidaten für das Bürgermeisteramt.

Für die „Bauern für Obsteig“ geht Michael Huter, für „Für Obsteig“ Elmar Partner ins Rennen.

Da viele Obsteiger.innen mich vielleicht auch noch nicht persönlich kennengelernt haben, an dieser Stelle schon einmal ein paar Infos zu meiner Person.

Sabine Ortner, Bürgermeisterkandidatin, liste6416

Ich heiße Sabine Ortner und wurde1961 in der Steiermark geboren. Seit nunmehr 25 Jahren lebe ich mit meiner Familie in Obsteig im Weiler Finsterfiecht.

Beruflich pendle ich für meine Tätigkeit am Tourismuskolleg zwischen Obsteig und Innsbruck. Am Kolleg unterrichte ich Fremdsprachen (Englisch, Französisch und Spanisch) und Tourismus und Marketing.

Die Lebensqualität in Obsteig empfinde ich als großes Privileg aber auch als Auftrag, meinen Beitrag dazu zu leisten. Viele Jahre habe ich deshalb beim Obsteiger Dorfblattl Nuis Schmålz mitgearbeitet und war auch schon von 2004 bis 2010 Gemeinderätin.

Seit 2016 bis dato bin ich mit der liste6416 wieder Mitglied des Obsteiger Gemeinderats und informiere mit meinem blog6416 regelmäßig über die Obsteiger Gemeindepolitik.

2018 gründete ich das neue Obsteiger Chronikteam. Unter dem Motto „Sammeln – Archivieren – Präsentieren“ ist es uns ein Anliegen, die Erinnerung an Vergangenes wach zu halten und so für die Gegenwart zum Mehrwert für Obsteig zu machen.

„Dinge in die Hand nehmen macht mir Spaß. Die Gemeinde zur verlässlichen Partnerin für eure Projekte zu machen ist meine Vision.“