Neuauflage Fläwi Chaletdorf

Während der 4-wöchigen Auflegungs- und Stellungnahmefrist zum Entwurf der Änderung des Flächenwidmungsplans der für die Errichtung eines Hoteldorfs und eines angrenzenden Privatparkplatzes war die Gemeinde aufgefordert worden, den Grenzverlauf zwischen den Grundstücken abzugleichen und die Widmung des Parkplatzes zu vereinheitlichen. In seiner Sitzung vom 22. 08. 2019 wurde die Stellungnahme behandelt und der Entwurf des Flächenwidmungsplans einstimmig entsprechend abgeändert.

Die Beschlussfähigkeit des Gemeinderats war trotz „Sommerpause“ gegeben. Das Sommerteam waren Bürgermeister Hermann Föger, die Gemeinderäte Erich Mirth, Christian Grutsch, Margreth Muglach,  Simon Wilhelm, Andreas Riser, Sabine Ortner und die Ersatzgemeinderäte Martin Granbichler und Marion Partner-Auer. Der Entwurf liegt nun für weitere zwei Wochen zur Einsichtnahme und Abgabe von Stellungnahmen auf.

Der Zweck der Änderung des Flächenwidmungsplanes ist die Errichtung eines Hoteldorfs in Obsteig, ein wichtiger Impuls für unsere Tourismuswirtschaft und heimische Betriebe. Das unter dem Begriff „Glamping“ (Glamour +Camping) zusammengefasste touristische Angebot verspricht für unsere Region einen anspruchsvollen Gast, der gerne die Freizeiteinrichtungen und Gastronomiebetriebe am Plateau nützt.

Mittels Widmung, aber auch privatrechtlicher Vereinbarungen, Schallschutzmaßnahmen u.v.m. versucht die Gemeinde Obsteig die nachhaltige Betriebsführung des Hoteldorfs abzusichern.